BERUFLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT „BGM“

Was ist BGM?

Betriebliches Gesundheitsmanagement umfasst alle Maßnahmen des Unternehmens, die die Gesundheit der Belegschaft fördern sollen. Man setzt dazu ein ganzes Bündel von Maßnahmen ein – von der gesundheitsgerechten Gestaltung von Arbeitsplätzen bis zu Kursen oder Beratung für MitarbeiterInnen.

Arbeitsplatzbezogene Rückenschulmaßnahmen können direkt am Ort des Entstehens dem Einfuss von Fehlbelastungen begegnen.

Voraussetzungen für BGM

Die Spitze muss es wollen

BGM setzt immer eine klare Entscheidung der Unternehmensleitung für diesen Prozess voraus.

Eingebettet in die Organisation

BGM bezieht betroffene ArbeitnehmerInnen in die Entwicklung der Maßnahmen ein. Dadurch werden notwendige Veränderungen erleichtert.

Verhalten und Verhältnisse verändern

BGM hat die ganze Organisation im Blick, aber auch die einzelnen Beschäftigten. Es entwickelt dadurch einerseits die Organisation und versucht notwendige soziale Veränderungen zu erreichen. Andererseits bietet es dem Mitarbeiter Gelegenheit, sich aktiv für seine Gesundheit zu engagieren.

Vorteile:

  • Verbesserung des Firmenimages
  • dauerhafte Reduzierung von Fehlzeiten
  • geringer Zeit- und Geldaufwand *
  • zufriedenere Mitarbeiter
  • Leistungssteigerung
  • Bessere Kommunikation der Mitarbeiter
  • Umsetzung der Bildschirmarbeitsplatz- und der Lastenhandhabungsverordnung

ARBEITSPLATZBEZOGENE MASSNAHMEN

Die konkreteste Form der betrieblichen Gesundheitsförderung findet an den Arbeitsplätzen statt. Wir stehen zur Seite, wenn es um die Verbesserung der Arbeitssituationen geht.

Fit am PC

Bildschirmarbeit, vernünftig ausgeführt, macht normalerweise nicht krank. Wer einige wenige Grundregeln aus der Ergonomie beherzigt, kann Schmerzen an Schultern, Nacken und Rücken leicht vorbeugen. Sehr oft können wenige Handgriffe die Ursachen für Beschwerden beseitigen. Denn auf die richtige Einstellung kommt es an – nämlich auf die von Stuhl, Tisch, Tastatur und Monitor. Und auf die richtige Nutzung des Lichts. So vermeiden Sie Zwangshaltungen, die man sonst oft unwillkürlich einnimmt- mit direkten positiven Folgen für Ihr Wohlbefinden, denn sie sind die Hauptursache für Beschwerden nach langer Arbeit am Computer.

Rückenschulen und Ergonomie

In speziell auf den Arbeitsplatz abgestimmten Rückenschulen lernen die Teilnehmer, Fehlbelastungen zu erkennen und sich am Arbeitsplatz rückengerecht zu verhalten. Eine individuelle Beratung hilft, Fehlbelastungen weiter abzubauen. Besondere Praxisnähe gewinnt der Kurs durch die integrierte Arbeitsplatzanalyse.

Leistungsangebot:

  • Arbeitsplatzbegehung
  • Analyse der ergonomischen Situation
  • Videoanalyse / Fotodokumentation
  • Individuelle Beratung am Arbeitsplatz
  • Empfehlungen für ergonomische Verbesserungen
  • Empfehlungen zur Verhaltensänderung
  • Individuelle Seminare mit gezielten Übungen für die Mitarbeiter
  • Weiterführende Maßnahmen zur nachhaltigen Sicherung der Verhaltensänderungen

Gesundheitstage

Planen Sie einen Gesundheitstag? Wir unterstützen Sie gerne bei der Planung und Gestaltung Ihres gesamten Gesundheitstages. Besonders zu den Themen Arbeitsplatzergonomie und Rückengesundheit können wir diesen Tag gestalten.

Beispiele sind: Vorträge mit Praxiseinlagen, Schnupperangebote, kurze Mitmachaktionen als Motivation für körperliche Aktivitäten, Förderung der Eigenverantwortung.

Natürlich berücksichtigen wir die Situation an den Arbeitsplätzen Ihres Unternehmens und stimmen unsere Inhalte mit Ihnen ab.